Selbstgemachte Nudeln

Der Unterschied zwischen gekaufter und selbst gemachter Pasta ist riesig. Dabei ist es gar nicht schwer. Probier es aus und begeistere dich und deine Gäste!
Pasta-selbstgemacht

Selbstgemachte Nudeln (Frisch-Ei-Pasta)

Mit selbst gemachter Pasta, hebst du jedes Nudelgericht auf ein anderes Level, vertrau mir!
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Ruhezeit 30 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Gericht Beilage, Hauptgericht
Küche Italienisch
Portionen 3 Portionen

Kochutensilien

  • Nudelmaschine alternativ Nudelholz/Knetrolle
  • Großer Kochtopf

Zutaten
  

  • 3 Eier
  • 300 g Mehl Typ 00 (alternativ 405)
  • 1 TL Olivenöl
  • 0,5 TL Salz

Anleitungen
 

Pasta-Teig vorbereiten

  • Mehl in eine breite Schüssel geben (oder auf die Arbeitsfläche als Haufen) und eine Mulde in die Mitte drücken.
  • Die Eier aufschlagen und mit dem Öl und dem Salz in die Mulde geben.
  • Mit einer Gabel die Eier in der Mulde verquirlen. Die Gabel in immer größeren Kreisen bewegen, sodass immer mehr Mehl von dem Ei gebunden wird.
  • Wenn sich langsam ein Teig bildet und das Verkneten mit der Gabel beschwerlich wird, mit den Händen weiter kneten.
  • Nun für mindestens 5 Minuten kneten. Wenn etwas Mehl übrig bleibt und sich nicht mit dem Teig verbindet, ist das ok.
  • Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank geben.

Nudeln mit der Nudelmaschine zubereiten

  • Teig aus dem Kühlschrank nehmen, Folie entfernen und mit einem Messer in ein Viertel des Teigs abschneiden. Den Rest in die Klarsichtfolie zurückgeben.
  • Nudelmaschine auf gröbste Stufe (0) stellen.
  • Einen Teil des Teigs nehmen, etwas flach drücken und von beiden Seiten mit etwas Mehl bestäuben.
  • Nun durch die Nudelmaschine geben. Teig einmal zusammenklappen und noch einmal durch Maschine geben. Das wiederholst du zwei bis drei Mal.
  • Pastamaschine auf Stufe 1 stellen und den Teig wieder durch die Walzen drehen (jetzt reicht es sie nur einmal durchzudrehen). Nun auf Stufe 2 fortsetzen etc. Das machst du bis Stufe 6 (oder ca. 2 mm dicke). Sollte der Teig zwischendurch anfangen an der Maschine zu kleben, kannst du ihn wieder mit etwas Mehl bestäuben.
  • Nun kannst du den flachen Nudelteig durch die Bandnudel- oder Spaghetti-Walze der Nudelmaschine drehen oder sie in eine Form deiner Wahl bringen. Nutzt du den Teig für Lasagne oder willst Ravioli formen, musst du die Nudelplatten nur entsprechend zurechtschneiden.
  • Die Pasta noch einmal mit etwas Mehl bestäuben und in "Nestern" (einfach etwas zusammendrehen) lagern. Nun die weiteren Teile des Teigs genauso zubereiten.
  • Die Pasta für 2 bis 3 Minuten in reichlich gesalzenem kochenden Wasser "al dente" kochen.

Pasta mit dem Nudelholz zubereiten

  • Ein Drittel des Teigs abschneiden, mit etwas Mehl bestäuben und möglichst flach ausrollen. Teig zusammenfalten und wieder ausrollen. Das wiederholst du 2 bis 3 Mal und rollst den Teig schön dünn aus (ca. 2 mm).
  • Wenn du Bandnudeln bzw. Tagliatelle zubereiten möchtest: Den Teig vorsichtig zusammenrollen und mit einem Messer in gleich dicke Bänder schneiden. Diese mit etwas Mehl bestäuben und lagern, bis der komplette Teig verarbeitet wurde. Du kannst den Teig natürlich auch super als Lasagne-Platten verwenden (oder Ravioli zubereiten).
  • Die Pasta für 2 bis 3 Minuten in reichlich gesalzenem kochenden Wasser "al dente" kochen.
Keyword Eiernudeln, Pasta
Picture of Philipp

Philipp

Hi, ich heiße Philipp. Ich bin leidenschaftlicher Hobbykoch und möchte mit dir Rezepte teilen, die mich selbst begeistern und die ich immer wieder gerne zubereite. Wenn du mehr über mich erfahren möchtest, findest du auf der "Über mich" Seite weitere Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept bewerten




Teile das Rezept auf:

Facebook
Pinterest
WhatsApp
Email

Immer noch hungrig?

Kürbis Bruschetta Rezept - Bruschetta auf einem silbernen Tablett

Kürbis Bruschetta

Dieses Kürbisbruschetta ist eine tolle Alternative zum klassischen Bruschetta mit Tomaten. Es ist durch den Butternusskürbis leicht süßlich und etwas ganz Besonderes.

Rezept ansehen
carbonara

Originale Carbonara

Das ist das ultimative Rezept für originale Carbonara (ohne Sahne!). Cremige Soße, die die Pasta umhüllt, gepaart mit knusprigen Guanciale versetzt dich innerhalb eines Bissens nach Italien.

Rezept ansehen