Kohlrouladen (Wirsing)

Probiere diese unfassbar aromatischen Kohlrouladen aus Wirsing mit Hackfleischfüllung. Ein Geschmack wie bei Oma.

Kohlrouladen (Wirsing)

Ein absoluter Klassiker, der nicht ohne Grund ein Klassiker ist. Deutsches Soulfood wie bei Oma.
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Deutsch
Portionen 5 Rouladen

Zutaten
  

  • 1 Wirsingkohl
  • 500 g Gemischtes Hackfleisch
  • 100 g Fettige Schinkenwürfel
  • 400 ml Bratenfond/Fleischbrühe
  • 200 ml Sahne
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ei
  • 1 EL Senf

Das hast du bestimmt da

  • 1 EL Speisestärke
  • Muskatnuss
  • 3 EL Pflanzliches Öl
  • 1 EL Worcestershiresauce
  • Salz und Pfeffer
  • Semmelbrösel
  • Küchengarn

Anleitungen
 

  • Boden des Wirsings abschneiden und den weißen Strunk keilförmig aus dem Wirsingkopf herausschneiden.
  • Die 2-3 äußeren, meist etwas unschönen, Blätter entfernen.
  • Nun vorsichtig 10 Blätter vom Wirsingkopf lösen. Wir brauchen 2 Blätter pro Roulade. Diese werden für eine Minute in leicht kochendem Salzwasser gekocht/blanchiert und anschließend zwischen zwei Geschirrhandtücher gelegt und etwas getrocknet. Auf diese haust du mit einer Pfanne oder einem Nudelholz vorsichtig drauf, so dass die Stiele und Blätter etwas weicher werden.
  • Die Hälfte des übrig gebliebenem inneren Wirsings wird ganz klein geschnitten und für 5 Minuten in das heiße Wasser gegeben (die andere Hälfte brauchen wir nicht mehr). Anschließend durch ein Sieb abgießen, in ein Geschirrhandtuch geben und etwas abkühlen lassen. Während der Wirsing abkühlt, kannst du schonmal die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Nun den Wirsing fest im Geschirrhandtuch einrollen und kräftig ausringen.
  • Nun vermengst du das Hackfleisch mit dem Ei, dem Senf, der Zwiebel, dem klein gehackten Sellerie, Salz, Pfeffer und etwas geriebener Muskatnuss. Nach Bedarf kannst du noch etwas Semmelbrösel dazu geben.
  • Nun legst du ein Wirsingblatt mit dem Stiel zu dir. Darauf streichst du vorsichtig Hackmasse, lässt aber etwas Abstand zum Rand des gesamten Blatts. Das Blatt soll nur dünn bedeckt sein.
  • Darauf legst du ein weiteres, möglichst etwas kleineres Blatt, ebenfalls mit dem Stiel in deine Richtung. Auch dieses bestreichst du, etwas dicker und lässt ein wenig vom Rand frei.
  • Nun klappst du die Seiten (links und rechts) ein und rollst von unten (zu dir gerichtetes Stielende) nach oben die Roulade zusammen. Diese kannst du noch mit Küchengarn einmal zusammenbinden. Das wiederholst du, bis du 5 Rouladen hast bzw. alles aufgebraucht ist.
  • In einer Pfanne erhitzt du pflanzliches Öl auf mittlerer bis hoher Stufe (bei mir 6 von 9).
  • Lege die Rouladen mit der "Öffnung" nach unten hinein und brate sie an, bis sie gut Farbe angenommen haben. Wende die Rouladen und gib die Schinkelwürfel hinzu.
  • Wenn die Rouladen auch von der anderen Seite Farbe angenommen haben, gibst du den Bratenfond dazu, deckst die Pfanne mit einen Deckel ab und reduzierst die Hitze (Stufe 3 von 9), so dass es noch leicht köchelt. Die Rouladen lässt du jetzt 30 Minuten köcheln.
  • In der Zwischenzeit kannst du die Beilage deiner Wahl zubereiten.
  • Nach den 30 Minuten nimmst du die Rouladen aus der Pfanne und gibst zum Fond die Sahne hinzu und kochst das ganze einmal auf. Mit Worcestershiresauce, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Zum Andicken der Soße vermengst du in einer kleinen Schüssel Speisestärke mit etwas kaltem Wasser bis sie sich komplett aufgelöst hat. Gib diese dann unter Rühren in die Soße und lass es kurz aufkochen.
  • Nun ist alles fertig und du kannst anrichten.

Notizen

Dazu passen perfekt Petersilienkartoffeln oder Kartoffelstampf.
Keyword Deutsche Küche, Kohlrouladen, Wirsing
Picture of Philipp

Philipp

Hi, ich heiße Philipp. Ich bin leidenschaftlicher Hobbykoch und möchte mit dir Rezepte teilen, die mich selbst begeistern und die ich immer wieder gerne zubereite. Wenn du mehr über mich erfahren möchtest, findest du auf der "Über mich" Seite weitere Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept bewerten




Teile das Rezept auf:

Facebook
Pinterest
WhatsApp
Email

Immer noch hungrig?

Toast Hawaii Rezept Titelbild

Toast Hawaii Deluxe

Ich habe versucht den Klassiker Toast Hawaii in die Neuzeit zu holen und denke, es ist mir gelungen. Frische gegrillte Ananas, hochwertiger Schinken…mehr muss man nicht sagen.

Rezept ansehen